Wue is miene hoot?

Das hieß es in der Jahreshauptversammlung am 20.11.2011 in ´t Trümmke. Doch alles fing mit dem Oktoberfest in Sittard anů Wie in jedem Jahr trat der Verein auf dem Sittarder Oktoberfest auf (wo man leider eine schwache Beteiligung unseres Vereins vorfand). Nach dem Aufzug ging es natürlich wie immer ins Festzelt, um das Oktoberfest standesgemäß zu feiern. Dabei kam auch das Bier nicht zu kurz, was man gleich auch an Erik merken wird. Am Abend haben leider schon die Meisten unserer Vereinsleute das Zelt verlassen und so gingen Wilfried, Frederik und ich, Tobias, auch. Auf dem Weg nach draußen war ein Glockenspiel an der Zeltwand angelehnt und auf diesem lag ein blauer Hut. Schnell wussten wir, dass diese Sachen jemandem von Edelweiß gehören mussten, nämlich Erik. Dieser war aber im Zelt nirgends zu finden, also nahmen wir den Hut einfach mit, doch das Glockenspiel ließen wir stehen. Nun verspürten wir einen kräftigen Hunger und wollten Shoarma essen. Nach kurzer Zeit saßen wir im Imbiss Pyramides (de shoarmatent) und plötzlich kam, wer auch sonst, unser treues und sehr angeheitertes Vereinsmitglied Erik in den Imbiss. Er fragte nach seinem Hut, doch wir hatten ihn nirgendwo gesehen. Als wir aufgegessen hatten, war das Besteck nutzlos geworden und Frederik kam auf die Idee, ein Messer in die Halterung des Glockenspiels zu stecken. Gesagt, getan. Erik nahm sein Glockenspiel, ohne Hut, und inklusive Messer mit nach Hause. Nach mehreren Fragen auf den Proben, die Erik nach seinem Hut stellte, die immer mit: "Nicht gesehen" beantwortet wurden, übergaben wir den Hut schließlich bei der Jahreshauptversammlung feierlich.

 

Zündstoff brachte den verloren Hut zurück

Wir wollten den Hut eigentlich gegen das Messer von Pyramides eintauschen, doch Erik hat das Messer nie gesehen und in seiner Halterung des Glockenspiels hat es angeblich auch nicht gesteckt.

 

Titelseite Mein Verein zum Anfassen Mann über Bord I Wue is miene hoot?